Normal_0x50d195b34593c9c9dab4ccaa2c3292fa

Standort

DER STANDORT - ATTRAKTIV UND EXPANSIV

Der Standort Flughafen Wien liegt im Zentrum Europas, der „Centrope Region“, eines der dynamischsten transnationalen Wirtschaftsgebiete Europas. Besonders Wien lockt aufgrund seiner Drehscheibenfunktion zu seinen östlichen Nachbarländern viele internationale Investoren an.
 
Aber auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit dieser Stadt ist beeindruckend: im Jahr 2013 betrug das Bruttoregionalprodukt Wiens 82,8 Milliarden Euro, das ist rund ein Viertel der österreichischen Wertschöpfung. Im europäischen Vergleich nimmt Wien damit eine Top-Position ein und liegt vor Städten wie Amsterdam, Berlin oder Helsinki. Das Bruttoregionalprodukt pro Kopf gilt als Indiz für den erreichten Lebensstandard und damit der Kaufkraft einer Region. Und Wien wächst: das geht aus der Bevölkerungsentwicklung 2001 bis 2011 hervor und zeigt sich ganz konkret z.B. in der Errichtung neuer Stadtteile wie der Seestadt Aspern.

HAUPTSTADT DER LEBENSQUALITÄT

Wien kann bekanntermaßen auch bei der Lebensqualität punkten: so wurde bereits zum 4. Mal in Folge in der Mercer-Studie Wien als Stadt mit der weltweit höchsten Lebensqualität bewertet. Dieses positive Umfeld zieht auch immer mehr TouristInnen an: 2016 war mit nahezu 15 Mio. Übernachtungen abermals ein Rekordjahr.
Ebenso boomt die Anzahl der TagungsteilnehmerInnen an wissenschaftlichen Kongressen - 330.000 Personen im Jahr 2011. Auch daher wurde Wien 2012 zum 8. Mal in Folge im ICCA Ranking weltweit Kongressstadt Nummer eins.
 
Last but not least zeigen sich die Drehscheibenfunktion und die internationale Verflechtung Wiens auch an der Zahl der Fluggäste, die mittlerweile rund 23,4 Millionen pro Jahr erreicht hat.